STL Clubmeisterschaft 2021 in der Sportarena Campus Sursee

Am vergangenen Samstag, 11. September 2021 fand die STL Clubmeisterschaft 2021 in unserer Heimstätte am Campus Sursee statt. 67 Schwimmerinnen und Schwimmer der Wettkampfgruppen nahmen an diesem Wettkampf teil. Hinzu gesellten sich je eine Athletin vom SV beider Basel und von Cercle des Nageurs de Nyon. Aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen musste kurzfristig wieder ein Schutzkonzept angewendet werden.

Bei der STL Clubmeisterschaft geht es darum, sich auf der kurzen Bahn (25 m) in einem Dreikampf (50 m Rücken, 50 m Brust und 50 m Freistil) in den jeweiligen Alterskategorien und gleichzeitig in einem Vierkampf (zusätzlich 50 m Delphin) in der allgemeinen Alterskategorie zu messen.

Wir konnten uns über viele Helferinnen und Helfer freuen, die zum ersten Mal als Zeitnehmer/-in oder Wenderichter/-in am Beckenrand standen. Erst eine Woche zuvor hatten sie sich durch Alexia de Angelis von Swiss Aquatics im Richterkurs "Pool Basic" ausbilden lassen. Alexia, welche gemeinsam mit unserem STL-Schiedsrichter Stefan Sieber an diesem Wettkampf im Einsatz war, zeigte sich an der Wettkampfrichtersitzung erfreut darüber, dass nach ihrem "trockenen Theorieabend" alle Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen zu ihrer Feuertaufe erschienen waren. Da sich unsere Clubmeisterschaft für die neuen Richterinnen und Richter optimal für einen ersten Einsatz anbot, wollte sie unbedingt die Gelegenheit nutzen, ihre Schützlinge bei ihrem ersten Einsatz noch ein Stück durch den Wettkampf zu begleiten. Auch ihre Tochter Laura half am Beckenrand mit.

Erneut konnten wir wieder auf die Dienste von Silvia Achermann als erfahrene Zeitnehmerchefin zählen. Bevor der Wettkampf anfing, prüfte sie gemeinsam mit den neuen Zeitnehmerinnen und Zeitnehmern die Stoppuhren, und letzte Unsicherheiten konnten ausgeräumt werden. Auch das Einsetzen der Rückenstarthilfe wurde geübt.

Pünktlich um 15:00 Uhr ging der sportliche Teil der Clubmeisterschaft los. Unser Co-Präsident Bertrand Grob sowie Sacha Johann als Speaker führten die Zuschauerinnen und Zuschauer souverän durch den Wettkampf.

Auch für viele jüngere Schwimmerinnen und Schwimmer war es der erste Schwimmwettkampf überhaupt. Sie konnten so in beinahe familiärer Atmosphäre ihre ersten Erfahrungen sammeln. Für die meisten Clubmitglieder stellte der Wettkampf eine erste Standortbestimmung nach der langen Sommerpause und gut drei Wochen Training dar. Manche konnten bereits wieder persönliche Bestzeiten schwimmen.

Limiten für die Kurzbahn-Schweizermeisterschaft 2021 in Sursee

Folgende Schwimmerinnen und Schwimmer haben die erste von zwei geforderten Limiten für die Kurzbahn-SM 2021 erreicht, die vom 19. bis 21. November 2021 an gleicher Stelle ausgetragen wird:

Linn Grob (50 m Brust / 35.50 sec.), Lucyna Wasowicz (50 m Freistil / 27.27 sec. und 50 m Rücken / 31.42 sec.), unsere Gastschwimmerin Mayaana Wagner  (50 m Delphin / 29.51 sec.), Gian Germann (50 m Rücken / 28.94 sec.), Micha Grob (50 m Brust / 31.21 sec.), Péter Kopàcsi (50 m Delphin / 26.65 sec.) und Even Qarri (50 m Brust / 30.80 sec.). 

Bereits in der vergangenen Saison hatten Lya Glanzmann (200 m Delphin / 2:32.77 min.), Tamara Näf (50 m Rücken / 32.05 sec.), Lucyna Wasowicz (50 m Delphin / 29.92 sec.) und Richard Georgiev (400 m Freistil / 4:13.06 min.) eine Limite erreicht.

Herzliche Gratulation an Lucyna Wasowicz, die sich mit ihrer zweiten Limite nun qualifiziert hat! Eine weitere Chance gibt es bei den Klotener Jahrgangswettkämpfen am 25. September 2021.

Spotlight auf Spitzenschwimmerin Fanny Borer

Ein besonderer Moment der diesjährigen Clubmeisterschaft war der Wettkampf über die 200 m Rücken bei den Damen. Die 25-jährige Fanny Borer vom Schwimmclub Cercle des Nageurs de Nyon, Teilnehmerin an der EM in Budapest im Mai diesen Jahres, war extra zu uns nach Sursee gereist, um einen Qualifikationsversuch für die Kurzbahn EM Open in Kasan (RUS) vom 02. bis 07. November 2021 zu unternehmen. Sie und ihre Mitschwimmerinnen im gleichen Lauf, Tamara Näf, Lucyna Wasowicz und Vivienne Waser wurden vom begeisterten Publikum lautstark angefeuert. Mit einer Schlusszeit von 2:11.32 schaffte sie leider die geforderte Limitenzeit von 2:09.90 knapp nicht. Die sympathische Fanny bedankte sich nach ihrem Rennen am Speakertisch für die tolle Unterstützung und liess uns wissen, dass sie in einer Woche in Uster nochmals eine Chance für die Limite erhalten werde. Bertrand Grob wünschte Fanny stellvertretend für den ganzen STL viel Erfolg an den kommenden Wettkämpfen.

Im Anschluss an den «ernsten» Wettkampfteil folgten mit den 4 x 25 m und 4 x 50 m Lagen-Mixed-Staffeln die stimmungsmässigen Höhepunkte, bei denen die Athletinnen und Athleten in gemischten Teams gegeneinander antraten.

Schiedsrichterin Alexia De Angelis und Schiedsrichter Stefan Sieber zeigten sich beim Debriefing am Samstagabend zufrieden über den Wettkampfnachmittag. Beide haben vor allem das gute Zusammenspiel von routinierten und neuen Helferinnen und Helfern und die tolle Hilfsbereitschaft unter den Vereinskolleginnen und -kollegen hervorgehoben.

Auf den sportlichen Teil des Tages folgten die Siegerehrungen direkt vor der Tribüne der Sportarena. Der Programmpunkt begann mit den Gewinnerinnen und Gewinnern des Dreikampfes. Co-Präsident Martin Grapentin überreichte den drei Erstplatzierten in den jeweiligen Alterskategorien die Siegermedaillen. Bei den jüngsten Schwimmerinnen und Schwimmern wurde jedes Kind mit einer eigenen Medaille für seinen Einsatz belohnt.

Wanderpokale bleiben bei Lucyna Wasowicz und Micha Grob

Abschliessend erfolgte die Verkündung der Resultate des Vierkampfes. Die 10 Bestplatzierten bei den Damen und Herren in der allgemeinen Kategorie wurden dabei ausgezeichnet. Sie konnten sich über ein Geschenksäckli mit Geldpreisen (nur für die drei Erstplatzierten) und verschiedenen Giveaways freuen. Als diesjährige Clubmeisterin und Clubmeister konnten sich wie im Vorjahr Lucyna Wasowicz (Jg. 2004) und Micha Grob (Jg. 2005) feiern lassen. Ihnen wurde von Martin Grapentin der Wanderpokal überreicht. Auf den zweiten und dritten Plätzen folgten bei den Damen Linn Grob und Jaël Jost sowie bei den Herren Péter Kopàcsi mit nur vier Hundertstel-Sekunden Rückstand und Even Qarri. Herzlichen Glückwunsch!

 

STL Clubmeisterschaft Damen 2021 STL Clubmeisterschaft Damen 2020
1. Platz Lucyna Wasowicz (2:08.73) 1. Platz Lucyna Wasowicz (2:08.99)
2. Platz Linn Grob (2:12.47) 2. Platz Fiona Maissen (2:11.50)
3. Platz Jaël Jost (2:13.54) 3. Platz Tamara Näf (2:12.42)

 

STL Clubmeisterschaft Herren 2021 STL Clubmeisterschaft Herren 2020
1. Platz Micha Grob (1:55.84) 1. Platz Micha Grob (1:57.70)
2. Platz Péter Kopàcsi (1:55.88) 2. Platz Péter Kopàcsi (2:00.12)
3. Platz Even Qarri (1:56.83) 3. Platz Marcel Näf (2:01.32)

 

Unser Senior-Coach Axel Mitbauer, der an der Clubmeisterschaft mehrheitlich die Wettkampfgruppen NWF-Nachwuchs, NWF-Junior / Elite sowie die Competition und Regio betreute, blickt optimistisch in die Zukunft: "Wir haben in den letzten vier Jahren hervorragend gearbeitet und deshalb gibt es nun auch in der Breite diese Erfolge. Vielen Dank an alle, an den Trainerstab und die Administration im Hintergrund, die dabei mitgewirkt haben. Wenn man kontinuierlich weiterarbeitet, sollten wir in vier Jahren nicht nur mit einzelnen Athletinnen und Athleten, sondern auch mit einer breit aufgestellten Mannschaft in die nationale Spitze vordringen können."

Die Schwimmerinnen und Schwimmer der Wettkampfgruppe Futura wurden von unserer langjährigen Trainerin Corinne Meier betreut. Sie zog ebenfalls ein positives Fazit: "Der erste Wettkampf nach der Sommerpause verlief gut und mit sehr wenigen Disqualifikationen. Auch wenn nach der langen Sommerpause logischerweise nicht viele Bestzeiten pulverisiert wurden, haben die Kids viel Spass gehabt, konnten einander anfeuern, wichtige Wettkampfluft schnuppern. Langsam merkt man eine Routine und die Sicherheit, die die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer bei Wettkämpfen an den Tag legen. Und die Medaillen am Schluss für alle Jüngeren zauberte zusätzlich ein Funkeln in die Kinderaugen :-). "

Unser Chef-Coach Sascha Silva war an diesem Wettkampf verantwortlich für die im Campus Sursee trainierenden Kidsliga-Schwimmerinnen und Schwimmer, die teils ihren allerersten Wettkampf überhaupt bestritten. Für das gesamte Teilnehmerfeld fand er lobende Worte: "Über die erbrachten Leistungen aller Schwimmerinnen und Schwimmer war ich sehr positiv überrascht. Die Trainingspause und die ersten Wochen Training haben gut angeschlagen und es purzelten viele Bestzeiten! Bravo an dieser Stelle meinerseits."

Zum Schluss geht ein grosses Dankeschön an alle fleissigen Helferinnen und Helfer, die dazu beigetragen haben, dass die Clubmeisterschaft 2021 erfolgreich durchgeführt werden konnte. Ohne Eure Unterstützung wäre dies nicht möglich gewesen.

Wegen Corona wurde in diesem Jahr auf den traditionellen Spaghetti-Plausch im Restaurant Ristorino am Campus Sursee verzichtet. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr die Clubmeisterschaft wieder im gemütlichen Rahmen mit Abendessen, Unterhaltungsteil durch Schwimmteams und Ehrung der Vereinsmeister ausklingen lassen können. Doch nun freuen wir uns auf die neue Saison und viele spannende Wettkämpfe. Bleibt gesund!

   Claudia Köhler

 

Hier geht’s zu den Bildern von den Siegerehrungen (fotografiert von Andrea und Roger Huber).

Rangliste Dreikampf Damen

Rangliste Dreikampf Herren

Rangliste Vierkampf Damen

Rangliste Vierkampf Herren

Rangliste Lagen-Mixed-Staffeln 4 x 50 m

Rangliste Lagen-Mixed-Staffeln 4 x 25 m

Copyright © 2020 Swim Team Lucerne
Website by groovedan.com