Schweizer Vereinsmeisterschaften Final Jugend in Baar

Am vergangenen Samstag, 7. Dezember 2019 wurde im Hallenbad Lättich in Baar der Jugendfinal der Schweizer Vereinsmeisterschaften ausgetragen, für den sich die jeweils 18 besten Mädchen- und Knabenteams der Schweiz im Laufe des Novembers in regionalen Wettkämpfen qualifiziert hatten. In 16 Disziplinen kämpften die besten Schwimmerinnen und Schwimmer der Vereine um die höchste Punktzahl. Jede Schwimmerin bzw. jeder Schwimmer durfte höchstens vier Mal im Wettkampf eingesetzt werden. Die Schweizer Vereinsmeisterschaften sind der einzige Anlass im Jahr, an dem die Vereine als Mannschaften antreten. Deshalb herrscht unter den Athletinnen und Athleten immer eine besondere, emotionsgeladene Stimmung. Es gab einige äusserst knappe Finalrennen auf höchstem Niveau unter lautstarker Fanunterstützung zu sehen – Gänsehautfeeling pur!

Hinzu kam die Tradition, wonach sich die Schwimmteams jeweils ein originelles Outfit für die gemeinsamen Auftritte neben dem Schwimmbecken einfallen lassen. Die Verkleidungen reichten diesmal von historischer, schwarz-gelb gestreifter Häftlingskleidung, phantasievollen Hexen-, Feen-, Frucht- und Insektenoutfits sowie Extinction-Rebellion-Masken bis zu den alljährlich anzutreffenden Weihnachtsmänner- und Weihnachtsfrauenkostümen.

Dieses Jahr war die STL-Mannschaft der Knaben mit Richard Georgiev, Gian Germann, Micha Grob, Péter Kopácsi, Eric Köhler und Juri Schmuckli und ihrem Trainer Sascha Silva als Weihnachstmänner unterwegs. Gian Germann, der an diesem Tag seinen 13. Geburtstag feierte, vertrat das STL an den Ein- und Auslaufparaden zur allgemeinen Erheiterung mit einer rhythmisch wackelnden Weihnachtsmannzipfelmütze (Link zu Kurzfilm).

Wettkampfmässig gestaltete sich der Vormittag für das STL eher durchzogen. Im zweiten Teil des langen Wettkampftages lief es dann für die Jungs besser. Besonders erwähnenswert sind folgende persönliche Bestzeiten:

Gian German (Jg. 06): 100 m Rücken (1:06.76)
Micha Grob (Jg. 05): 100 m Brust (1:11.66) und 200 m Brust (2:34.75)
Péter Kopácsi (Jg. 06): 50 m Freistil (26.87), 100 m Delphin (1:05.02) und 100 m Lagen (1:10.00)

Herzlichen Glückwunsch!

Das Swim Team Lucerne platzierte sich am Schluss der Veranstaltung mit 6'530 Punkten auf dem 18. Rang, doch der Fokus für unser vergleichsweise sehr junges Team lag vor allem auf Erfahrungsgewinn. Es war sehr beeindruckend, die besten jugendlichen Schwimmerinnen und Schwimmer der Schweiz hautnah erleben zu können. Hey, aber unsere Zeit wird kommen, denn starke Jahrgänge 2005/06 sind bei unseren Jungs abzusehen! Es liegt noch Arbeit vor unseren Athleten und unseren Trainern, um zur nationalen Spitze aufzuschliessen, doch es gibt allen Grund, optimistisch in die Zukunft zu blicken.

Platz 1 belegten letztendlich die Limmat Sharks Zürich 1 mit 8'686 Punkten vor Red-Fish Neuchâtel mit 8'394 bzw. Lugano Nuoto mit 8'341 Punkten. Bei den Mädchen gewannen ebenfalls die Limmat Sharks Zürich 1 mit 9'977 Punkten vor Lausanne Natation mit 8'925 Punkten und Natation Sportive Genève mit 8'795 Punkten.

Ein grosses Dankeschön an Sascha Silva, der sich an diesem Wettkamptag kaum eine Pause gönnte und die Mannschaft hervorragend coachte und betreute. Und ein grosses Kompliment auch an unseren Nachbarverein SV Baar, der diesen nationalen Wettkampf perfekt organisiert und mit grossem Personalaufwand und sichtbar viel Herz und Leidenschaft durchgeführt hat – und das, obwohl es für den eigenen Verein in der Qualifikation ganz knapp nicht gereicht hatte.

Nun gilt es, den Fokus bereits wieder auf das kommende Wochenende (14.12.-15.12.2019) zu legen. Mit dem Akron Christmas Cup Uster stehen die letzten Wettkämpfe für das STL in diesem Jahr auf dem Programm. Dort können unsere Athletinnen und Athleten erstmals in dieser Saison auf der 50 m Bahn versuchen, sich an die nächsten NSM/SM-Limiten heranzutasten.

Resultateübersicht
Fotos

  Claudia Köhler

Copyright © 2020 Swim Team Lucerne
Website by groovedan.com